atreus_header 20230118 gastbeitrag m schulz energiewendeatreus_teaser img fuer 2 und 3 spalter 20230118 gastbeitrag m schulz energiewende

Atreus in den Medien

Energiesektor muss bei Nachhaltigkeit Vorbild sein

1 min. Lesezeit

Atreus Partner & Direktor Martin Schulz spricht bei Springer Professional darüber, wie man die Energiewende erfolgreich gestalten kann.

Das Jahr 2022 hat gezeigt, wie wichtig die Energiewende ist. Um diese Transformation nachhaltig zu gestalten, müssen Manager und Unternehmen des Energiesektors die Dekarbonisierung des Energiesystems als ihre vorrangige Aufgabe betrachten. Das energiewirtschaftliche Dreieck aus Versorgungssicherheit, Bezahlbarkeit und Nachhaltigkeit ist hierbei von entscheidender Bedeutung.

D

„Intelligente Prognosen und wirtschaftliche Anreize können sowohl den Energieverbrauch massiv senken als auch die zeitliche Nutzung von Energie signifikant beeinflussen.“

Geschäftsmodell Nachhaltigkeit
Eine positive Haltung gegenüber ökologischen und sozialen Geschäftsmodellen ist entscheidend für den Erfolg der Energiewende. Ökologische und soziale Innovationen bieten hierbei große Chancen für Unternehmen.

Sektorkopplung
Energie muss breit gedacht werden und es sollte verstärkt außerhalb der Industriesilos gehandelt werden. Große Potenziale liegen in der Zusammenarbeit zwischen der Energiewirtschaft und der Industrie, zum Beispiel bei der CO2-freien Produktion, der Wohnungswirtschaft rund um lokale, autarke Versorgung sowie des Verkehrs, wenn es um Flotten als Energiespeicher geht.

Digitalisierung und Daten
Das Nachhaltigkeitspotenzial aus verstärkter Digitalisierung, Datensammlung und KI-Algorithmen ist riesig. Intelligente Prognosen und wirtschaftliche Anreize können sowohl den Energieverbrauch massiv senken als auch die zeitliche Nutzung von Energie signifikant beeinflussen.

Kooperationen
Mittelständische Unternehmen, die Energie bis dato als reinen Zukauf betrachtet haben, können von der engen Zusammenarbeit mit Energieversorgern, Technologiefirmen und Start-ups sowie lokalen Akteuren profitieren. Ein übergreifender Schulterschluss ist notwendig, um Deutschland als Industrieland weiter zu stärken. Energie ist teilweise bereits heute zur Standortfrage geworden.

Innovationen
Signifikante Investitionen in neue Technologien sind notwendig, um die Effizienz und Wirkungsgrade zu erhöhen und die Kosten zu senken. Diese Investitionen werden dazu beitragen, die Energiewende erfolgreich umzusetzen und Deutschland als führendes Land in der Energietechnologie zu etablieren.

Ihr Ansprechpartner

Steht gerne für Fragen und Antworten zur Verfügung.

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren