©fotolia.com, Panamaatreus_header 02 Automotive©fotolia.com, Panamaatreus_teaser 2u3 sp 02 Automotive

EINKAUFSUNTERSTÜTZUNG

EUROPAWEITE AUSSCHREIBUNG UND ENTWICKLUNG LOGISTIKKONZEPT BEI MITTELSTÄNDISCHEM AUTOMOBILZULIEFERER​ MIT MEHREREN EUROPÄISCHEN WERKEN​

q

Unternehmensdetails

  • Hersteller von Autobatterien für OE und After-Sales Markt​
  • 9 Werke in EMEA (Deutschland, Tschechien, Spanien und Frankreich​
  • Umsatz ca. € 500 Mio. mit 3.600 Mitarbeitern​
p

Situation und Herausforderung​

  • Starkes Wachstum auch während der Pandemie​
  • Sicherstellung der Versorgung trotz Verknappung der Rohstoffe auf den weltweiten Märkten​
  • Fehlende Marktkenntnis in einzelnen indirekten Einkaufsfeldern​
  • Langjährige Lieferantenbeziehungen
m

Zielsetzung und Aufgabenstellung​

  • Europaweite Ausschreibung (Ladungsträger, Persönliche Schutzausrüstung PSA, MRO)​
  • Entwicklung Logistikkonzept zur Distribution PSA in den Werken​
  • Schulung Einkaufsmitarbeiter und Kommunikation mit Lieferanten über neues Einkaufs-Portal​
n

Maßnahmen und Vorgehensweise​

  • Transparenz schaffen zum Bedarfsspektrum in den einzelnen Werken​
  • Wettbewerb aufbauen in den einzelnen Ausschreibungen (e-Auction, RfQ)​
  • Motivation der Lieferanten zur Angebotsabgabe und Endverhandlung der Verträge​
x

Ergebnisse und Erfolge​

  • Einsparung von 8% an den Materialkosten​
  • Sicherstellung der Versorgung von knappen Gütern bei steigenden Bedarfen​
  • Digitalisierung des Ausschreibungsprozesses und Aufbau leistungsstarker Alternativlieferanten​