Bildnachweis: ©purtof1 – stock.adobe.comatreus_Website header 10Bildnachweis: ©purtof1 – stock.adobe.comatreus_Website teaser 4zu3 10

Case Study

Restrukturierung Operations bei Schweizer Türenhersteller

180713

aus dem Mittelstand eingebettet in amerikanischen Konzern

Ein Atreus Werkleiter / COO setzt eine Restrukturierung im Operational Bereich eines Schweizer Türenherstellers um, so dass der Betrieb besser mess- und planbar wird. Er steigert die Produktionssicherung in Qualität und Quantität, reduziert Qualitäts- und Personalkosten und und kann die Lagerbestände um 30 Prozent abbauen.

q

Unternehmensdetails

  • Halbautomatisierte Fertigung von Holztüren für den Schweizer Markt, 50 Mio. CHF Umsatz​
  • Werk in der Schweiz, 20 Fertigungsstandorte in Europa, weltweit 100 Werke mit 21’000 MA​
p

Situation und Herausforderung​

  • Fertigung ohne Führungsstruktur, nur rudimentäre Prozessbeschreibung und -verfolgung​
  • Keine belastbaren KPIs​
  • Restrukturierung Operational-Bereich in messbaren und planbaren Industriebetrieb​
  • Führung eines Schweizer Werkes unter englisch-amerikanischem Management​
  • Integration der hauseigenen Montagefirma​
m

Zielsetzung und Aufgabenstellung

  • Integration der Operations nach Excellence-Modell​
  • Restrukturierung der Operations​
  • Erarbeitung und Umsetzung neuer Arbeitsverträge und Arbeitszeitmodelle ​
    nach Schweizer Recht ​
  • Identifikation und Umsetzung von Einsparungspotentialen​
n

Maßnahmen und Vorgehensweise​

  • Erstellung eines Master-Projektplans und eines verantwortlichen Projektteams​
  • Wöchentliches Review der getroffenen Maßnahmen mit dem Projektteam​
  • Bei Bedarf externe Unterstützung​
  • Unterstützung der einzelnen Teams bei Zielerreichung durch Training und Workshops​
  • Regelmäßige Kommunikation der Ziele und Fortschritte an die Mitarbeitenden​
  • Leben und Verfolgen der umgesetzten Ziele und Wege zur Sicherung der Nachhaltigkeit​
x

Ergebnisse und Erfolge​

  • Produktionssicherung in Qualität & Quantität​
  • Neue Sicherheitsabteilung, > 400 Tage ohne Arbeitsunfall​
  • Qualitätskosten um 30 % reduziert​
  • Personalreduktion: 10 % in Produktion und Logistik​
  • Über-/Minusstunden abgebaut​
  • Neue Arbeitsverträge/-zeiten organisationweit umgesetzt​
  • Lagerbestände um 30 % reduziert​
  • ISO-Zertifizierung vorbereitet​