© nd3000 – stock.adobe.comatreus_header alounge digital people management prioritaet nummer 1 fuer fuehrungskraefte der 2020er© nd3000 – stock.adobe.comatreus_teaser img fuer 2 und 3 spalter alounge digital people management prioritaet nummer 1 fuer fuehrungskraefte der 2020er

A·lounge DIGITAL

People Management als Priorität für Führungskräfte in den 20ern

Am 19. März haben wir auf einer A·lounge DIGITAL die Frage gestellt, wie sich das Verständnis von Führung im kommenden Jahrzehnt wandeln muss – auch unter dem Eindruck der aktuellen Entwicklungen. In Kürze finden Sie an dieser Stelle eine Zusammenfassung der wesentlichen Aussagen.

Das Thema auf der A·lounge DIGITAL

Wie muss sich das Verständnis von Führung in der Welt der 2020er Jahre verändern? Immer komplexere und diversere Teams arbeiten über Unternehmens- und Ländergrenzen hinweg zusammen; oft treffen sie sich gerade angesichts der Corona-Krise nur noch virtuell. Arbeitnehmer wie Arbeitgeber wollen flexible Bürokonzepte und Arbeitszeiten. In wenigen Jahren gehen die Baby Boomer in Rente, die jüngeren Generationen wechseln schneller den Job, vielen Branchen fehlen Fachkräfte. People Management wird für Führungskräfte deshalb zur Priorität Nummer 1 der kommenden Dekade. Dabei geht es nicht um Tischkicker und frisches Obst, sondern darum, seine Mitarbeiter wirklich von Kopf bis Fuß für die gemeinsame Sache zu begeistern. Wie das gelingen kann, haben wir auf einer A·lounge DIGITAL am 19. März 2020 diskutiert.

Programm

17:45 Uhr

Begrüßung durch die Gastgeber Uwe Gehrmann und Harald Smolak

18:00 Uhr

Podiumsdiskussion zum Thema „People Management als Wettbewerbsfaktor“

19:15 Uhr

Ende des Livestreams

Mit hochkarätigen Speakern haben wir das Thema in allen Facetten diskutiert

atreus_arn he
Prof. Dr. Heinrich Arnold,
Digitalisierungsprofessor TU Berlin, Multi-Aufsichts- und Beirat

Heinrich Arnold war von 2016 bis 2019 CEO der Detecon, der größten deutschen Technologieberatung. Zuvor steuerte er über ein Jahrzehnt die F&E der Deutschen Telekom mit Standorten im Silicon Valley, Berlin und Israel, wo er maßgeblich zum Entstehen der Innovation Hot Spots in Berlin und Beersheva beitrug. Arnold ist in einer Reihe von Beiräten tätig, darunter die Davidson Capital. Seine Berufstätigkeit begann er bei Mercer Management Consulting; zudem war er Mitgründer des ersten deutsch-chinesischen Biotech Start-Ups Bicoll. Arnold hält einen MSc der Stanford University, promovierte in Technologiemanagement und ist Honorarprofessor für Engineering of Digital Transformation an der TU Berlin.

atreus_bel th
Thomas Belker,
CEO, PRECIRE Technologies GmbH

Thomas Belker, ist seit Mai 2019 CEO der PRECIRE Technologies GmbH. PRECIRE analysiert mittels Machine-Learning-Verfahren gesprochene und schriftliche Kommunikation, um daraus objektive psychologische Schlüsse zu ziehen. Von 2013 bis 2019 war er Mitglied und Sprecher des Vorstandes der HDI Service AG sowie Personalvorstand für die HDI Gruppe. Davor verantwortete er u.a. Management-Funktionen bei WestLB, E-Plus, Hilti und OBI. Als ein Unternehmen der New Economy baute er das erste Glasfaser-Citynetz in Deutschland mit auf, die Düsseldorfer Multimedia Net. Er nahm zudem unterschiedliche globale Rollen bei der US-Personalervereinigung SHRM wahr und war Vizepräsident beim Bundesverband der Personalmanager. Er studierte Jura in München und ist Rechtsanwalt.

atreus_har ch
Christine von der Hardt,
Talent Management Director, Microsoft Deutschland

Christine von der Hardt entwickelt und implementiert gemeinsam mit dem Leadership Team von Microsoft Deutsch-land die Talent Management-Strategien und gestaltet so den Kulturwandel bei Microsoft mit. Zuvor verantwortete sie bei Bain Management Consulting die Karriere-entwicklung von Partnern, erfahrenen Beratern und ehemaligen C-Level-Klienten. Vor Bain arbeitete von der Hardt bei der Siemens AG in leitenden globalen HR-Funktionen: Sie baute HR-Abteilungen für neue Divisionen auf, strukturierte das globale Talent Acquisition um und entwickel-te Leadership-Programme zum „Arbeiten 4.0“. In den USA aufgewachsen, studierte von der Hardt Marketing und Kommunikation an der LMU und der Bayerischen Akademie der Werbung (München).

atreus_koe wi
Wiebke Köhler,
CEO & Gründerin, impactWunder Strategieberatung

Wiebke Köhler ist seit 2019 CEO der Strategieberatung impactWunder. Zuletzt verantwortete sie als Personalvorständin beim Axa-Konzern alle Personalbelange, den Kulturwandel und den New Way of Work. Ihre Karriere begann Köhler bei Roland Berger Strategy Consultants, später war sie in leitenden Funktionen bei Swiss Air Lines und McKinsey sowie als Part-nerin bei Heidrick & Struggles und Egon Zehnder tätig. Köhler ist Autorin zweier Bücher zu den Themen Digitalisierung und modernen Arbeitswelten. Zudem hat sie ein Forschungsprojekt mit der Hoch-schule Darmstadt zum Thema Mitarbeiterbegeisterung und -bindung erfolgreich beendet. Köhler ist Diplom-Kauffrau und verfügt über einen internationalen Marketingabschluss.