©Gorodenkoff – stock.adobe.comatreus_header 04 10©Gorodenkoff – stock.adobe.comatreus_teaser img fuer 2 und 3 spalter 04 9

Case Study

Lagertransformation bei führendem Anbieter von Ersatzteilen für Gartenzubehör

Stabilisierung des Lagers erforderlich

q

Unternehmensdetails

  • Umsatz 42,5 Mio. EUR, Umsatz Muttergesellschaft 128 Mio. EUR, Konzern weltweit ca. 1,4 Mrd. USD (2021). Übernahme (Umsatz 217 Mio. EUR) im September 20022 geplant.
  • Anzahl Mitarbeiter: 125; Mutter in Europa: 381 (09/22) – Teil einer Private Equity Gesellschaft
p

Situation und Herausforderung

  • Stabilisierung des Lagers erforderlich
  • Fehlende Prozess- und Ablaufbeschreibungen, die einen ERP-Wechsel erschweren Datenverfügbarkeit und Datenqualität sehr dürftig, was u.a. eine rasche Analyse des Tagesgeschäfts erschwert
m

Zielsetzung und Aufgabenstellung

  • Lagertransformation (Organisation, Prozesse und Technologie)
  • Vorbereitung, Support und Sicherstellung eines ERP-Wechsels im Verantwortungsbereich
  • Leitung der Logistik am Standort (Personalverantwortung für 58 Mitarbeiter)
n

Maßnahmen und Vorgehensweise

  • ​Analyse und Erarbeitung diverser Fach- und Systemkonzepte, Prozess- und Ablaufbeschreibungen in Zusammenhang mit dem geplanten ERP-Wechsel
  • Durchführung einer Vielzahl von Test-Cases im Vorfeld (pre Go-Live, Cut-Over) und im Nachgang (Hypercare Phase) des ERP-Wechsels (u. a. für alle Schnittstellen zur Logistik)
  • Beobachtung, Bewertung und Implementierung diverser Prozess- und Ablaufverbesserungen
x

Ergebnisse und Erfolge

  • Vollständige Sicherstellung und Umsetzung des ERP-Wechsels zum Go-Live-Datum
  • Durchführung einer Stichtagsinventur in Rekordzeit (Hälfte der Zeit zum Vorjahr) Definition von Leistungskriterien sowie Einführung eines Logistik-Reportings mit dem Ziel, Prozesse und Aktivitäten zu messen und zu optimieren (auch im europäischen Unternehmensverbund)